(Brunsbüttel) – Am vergangenen Mittwoch, dem 30. Dezember 2020, ist in einem Haus in Brunsbüttel ein Adventskranz aus nicht geklärter Ursache in Brand geraten. Die Bewohnerin erlitt im Zuge dessen lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Die Kripo Heide hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 16:15 Uhr fing ein Gesteck auf einem Tisch eines Hauses im Alten Deichweg Feuer. Einem Nachbarn der in dem Haushalt alleinlebenden 86-Jährigen gelang die sofortige Brandbekämpfung. Dennoch zog sich die Dame bei dem Unglück eine Rauschgasintoxikation und Verbrennungen zu, Lebensgefahr ist nicht auszuschließen.

Ein Rettungswagen brachte die Frau in eine Spezialklinik.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 01.01.2021 um 11:24 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 01.01.2021

Foto: Archivbild