(Wismar) – Am 02.01.2021 kam es gegen 06:15 Uhr in der Erwin-Fischer-Straße in Wismar zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Bewohner der umliegenden Wohnungen wurden vorübergehend evakuiert.

Der Brand konnte durch die Berufsfeuerwehr Wismar gelöscht werden.Der Brandherd konnte im Schlafzimmer der betroffenen Wohnung ausgemacht werden, die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Nach der Beendigung der Löscharbeiten war die betroffene Wohnung bis auf das Schlafzimmer wieder bewohnbar. Umliegende Wohnungen sind nicht betroffen, und die Bewohner konnten in diese zurückkehren.

Die Bewohner der betroffenen Wohnung wurden vor Ort medizinisch versorgt, benötigen jedoch keine weitergehende Behandlung.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung wurden aufgenommen. Der Kriminaldauerdienst Wismar kam zum Einsatz und hat den Brandort beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000Euro geschätzt.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeihauptreviers Wismar vom 02.01.2021 um 09:57 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 02.01.2021

Foto: Archivbild