(Glowe) – Am heutigen 06.01.2021 ereignete sich gegen 11:15 Uhr auf der Landesstraße 30 bei Glowe auf der Insel Rügen ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Mensch verstarb.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die 76-jährige Fahrerin eines PKW Nissan die L 30 aus Richtung Glowe kommend in Fahrtrichtung Sagard, als das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache etwa 300 Meter hinter dem Ortsausgang Glowe alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Straßenbaum kollidierte. Die aus der Region stammende PKW-Fahrerin verstarb noch an der Unfallstelle.

Für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme musste die Landesstraße halbseitig gesperrt werden. Gegen 13:15 Uhr war die Fahrbahn für den Straßenverkehr wieder freigegeben. Der PKW war infolge des Verkehrsunfalls nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der entstandene Gesamtsachschaden, der in Anbetracht des Todes der PKW-Fahrerin unerheblich ist, wird gegenwärtig auf 3.000 Euro geschätzt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Stralsund vom 06.01.2021 um 14:31 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 06.01.2021

Foto: Archivbild