(Hohenlockstedt) – Am frühen Mittwochmorgen sind nach derzeitigen Erkenntnissen vier junge Männer in einen Supermarkt in Hohenlockstedt eingebrochen und haben einige kleine Schnapsflaschen entwendet. Die Polizei nahm das Quartett kurz nach der Tat vorläufig fest.

Kurz vor 06:00 Uhr erreichte eine Mitarbeiterin ihre Arbeitsstelle, den Netto-Markt in der Breiten Straße. Sofort stellte sie fest, dass Einbrecher den Laden heimgesucht hatten. Eine verdächtige Person erblickte die Dame noch in Tatortnähe, eine zweite entfernte sich gerade mit Alkoholflaschen aus dem Geschäft. Die Zeugin nahm gemeinsam mit einer Kollegin die Verfolgung auf und sah die Personen in einem Haus in der Mittelstraße verschwinden.

Mittlerweile alarmierte Streifen nahmen letztlich vier junge Männer fest, die im Zusammenhang mit der Tat stehen dürften. Sie stammten aus Hohenlockstedt und aus Oelixdorf und waren 16, 18, 19 und 27 Jahre alt.

Die Tatverdächtigen müssen sich allesamt wegen des Einbruchs verantworten, der älteste von ihnen außerdem wegen des Widerstandes, des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und wegen der Körperverletzung. Er widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen erheblich, einem Beamten verpasste er unter anderem eine Kopfnuss. Verletzungen erlitten die Einsatzkräfte allerdings nicht.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 07.01.2021 um 12:19 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 07.01.2021

Foto: Archivbild