(Løgstør) – Die Corona-Schließungen haben mehrere Branchen dazu veranlasst, Online-Einkäufe anzubieten und Waren und Güter mitzunehmen. Dieses gilt auch für die Bibliotheken, die in mehreren Kommunen dafür gesorgt haben, dass Leser Bücher auch bei geschlossener Bibliothek abholen können.

100 reservierte Bücher stehen im Bibliotheksregal in Løgstør bereit. Sie können von den Bürgern ab Freitag abgeholt werden, seit die Bibliotheken von Vesthimmerland dafür geöffnet sind, was sie als „Take Away“ der Bibliothek bezeichnen. Hier können die Bürger Bücher auf der Website reservieren und dann mit coronafreundlichem Abstand abholen.

„Es gibt viele Leute, die es fordern. Es gibt viele, die zu Hause sitzen und sich langweilen und vielleicht psychisch krank werden. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir uns gut und verantwortungsbewusst öffnen können, und wir hoffen, dass es eine große Freude für unsere lokale Gemeinschaft hier in Vesthimmerland wird“, sagt Bo Jacobsen, Bibliotheksleiter bei Vesthimmerland Biblioteker.

Dieses ist das dritte Mal, dass die Bibliotheken in Vesthimmerland und darüber hinaus aufgrund der Coronasituation geschlossen wurden. Es ist jedoch das erste Mal, dass die Bibliotheken den Bürgern anbieten, Bücher „to go“ zu holen. Dieses wurde dadurch nötig, dass der Großteil der Bibliothek gesperrt ist und maximal nur zwei Personen gleichzeitig im Bibliotheksbereich anwesend sein dürfen.

„Es gibt einige andere Kommunen, die etwas schneller waren als wir, und ich wurde gefragt, warum man beispielsweise in Mariagerfjord Bücher abholen kann, wenn bei uns nicht möglich ist, aber wir waren etwas vorsichtig. Wir hätten einfach alles genehmigen sollen, aber jetzt sind wir wirklich froh, dass wir anfangen können, und ich bin sicher, dass es wahrscheinlich genauso erfolgreich sein wird wie anderswo“, sagt Bo Jacobsen.

In Nordjylland (Nordjütland) bietet die Mehrheit der Bibliotheken den Bürgern an, Bücher abzuholen, die entweder auf der Website oder telefonisch reserviert werden. Von den 11 Kommunen in Nordjylland bieten nur die Kommunen Thisted und Morsø keine Bücherabholung von der Bibliothek an.

Während es der erste Tag der Bücherausgabe durch Abholung in der Kommune Vesthimmerland ist, bieten die Bibliotheken in der Kommune Mariagerfjord den Service seit dem 17. Dezember an, und er wird immer beliebter. „Hier läuft die erste Januarwoche sehr gut. Am Montag haben wir 40 Taschen in den vier Bibliotheken verteilt, und gestern haben wir 114 Taschen verteilt, damit die Bürger sie sehr gut erhalten“, sagt Mette Schern Hede, Bibliotheksleiterin bei Mariagerfjord Biblioteker.

Bürger, die ihre Bücher abholen, haben keine Möglichkeit, die Bibliotheken in der Kommune Mariagerfjord zu betreten. Stattdessen werden die Bücher verpackt und von der Tür aus abgeholt. „Es bedeutet sehr viel, dass die Leute immer noch auf sichere Weise Zugang zu kulturellen Erfahrungen haben, und das liefern wir hier“, sagt Mette Schern Hede und fügt hinzu, dass es auch viele repatriierte Schüler und Schülerinnen gibt, die davon profitieren.

Sowohl in der Løgstør-Bibliothek als auch in der Hobro-Bibliothek haben heute mehrere Bürger vorbeigeschaut, um reservierte Bücher abzuholen, und es ist aufregend, dass die Gelegenheit dazu besteht, obwohl die Bibliotheken geschlossen sind. „Es ist wirklich schön in einer so dunklen Zeit, in der wir sonst nichts tun können, und die Buchhandlung hat auch geschlossen“, sagt Anni Tange, die im Ruhestand ist und etwas außerhalb von Løgstør lebt.

„Ich denke, die Corona-Zeit ist hart, ich muss ehrlich zugeben, dass ich das wirklich schätze, damit man die Gelegenheit hat, in ein gutes Buch einzutauchen“, sagt Jytte Støttrup, eine Rentnerin in Løgstør.

Bibliotheksleiter Bo Jacobsen freut sich über die Unterstützung der neuen Lösung. Er kann aus den reservierten Büchern ersehen, dass sowohl Kinder als auch Jugendliche und ältere Menschen das Mitnehmen von Büchern aus der Bibliothek nutzen. „Ich bin froh, dass es in der Bevölkerung immer noch den Wunsch gibt, zu lesen. Dieses gilt für alle Altersgruppen. Der Wunsch zu lesen muss erhalten bleiben, und wir wollen aktiv dazu beitragen, sagt er.

Quelle: TV NORD – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 10.01.2021

Foto: TV NORD