(Epenwöhrden) – Vermutlich aufgrund von Straßenglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit ist am heutigen Morgen auf der Bundesstraße 5 in Epenwöhrden ein Radfahrer gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Um 07:00 Uhr war der Mann aus Meldorf mit seinem Rad auf dem kombinierten Geh- und Radweg der B 5 aus Richtung Meldorf kommend in Richtung Heide unterwegs.

Kurz vor der Einmündung Hauptstraße / Alte Landstraße stürzte er alleinbeteiligt. Mit Verdacht auf schwerere Verletzungen im Bereich des Rückens kam er nach der ersten Versorgung durch einen Notarzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Im Zuge der Unfallaufnahme stellten Beamte fest, dass der Rad- und Gehweg sowie die Straße an der Unfallstelle vereist und sehr glatt waren.

An dem Rad des 33-Jährigen entstanden keinerlei sichtbaren Schäden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 13.01.2021 um 12:25 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 13.01.2021

Foto: Archivbild