(Flensburg) – Die Papierausgabe der deutschsprachigen Tageszeitung der deutschen Minderheit nördlich der Grenze, „Der Nordschleswiger“ wird bald vergriffen sein. Ab dem 3. Februar endet die tägliche Printausgabe der Zeitung im Grenzland, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Zeitung soll zukünftig ausschließlich digital veröffentlicht werden, mit Ausnahme einer gedruckten Zeitung alle 14 Tage während einer Übergangszeit, die an bestehende Abonnenten verteilt wird, die die Zeitung nicht digital erhalten können. Die gedruckte Auflage von 3.000 Papierzeitungen erscheint jeden zweiten Mittwoch.

In diesem Zusammenhang wird auch der Druck der dänischsprachigen „Flensburg Avis“ nach Flensburg verlegt. Die Zeitung wurde zuvor in Kiel gedruckt.

Quelle: TV SYD – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 14.01.2021

Foto: TV SYD