(Schenefeld) – Am Freitag, dem 15.01.2021, gingen gegen 05:41 Uhr bei der Polizei mehrere Mitteilungen über zwei randalierende Personen im Kreuzweg in Schenefeld ein. Die Zeugen beschrieben zwei Männer, welche Mülleimer und einen abgestellten Motorroller umwarfen, an Hauseingängen klingelten und diese auch betraten.

Weiterhin konnte die Polizei vor Ort einen abgebrochenen Außenspiegel an einem parkenden Dacia feststellen. Die Beamten fanden außerdem einen elektrischen Rollstuhl vor, der offenbar andernorts entwendet und hier die Kellertreppe eines Mehrfamilienhauses hinabgefahren und dadurch beschädigt worden war.

Durch die genaue Täterbeschreibung der aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei in der direkten Umgebung einen 19-jährigen Schenefelder sowie einen 30-jährigen Hamburger antreffen, die dieser Beschreibung entsprachen. Während der Aufnahme der Personalien versuchten die beiden Männer mehrfach, sich der polizeilichen Maßnahme zu entziehen. Die beiden erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und dem besonders schweren Fall des Diebstahls sowie wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Der elektrische Rollstuhl des Typs „Bora“ konnte bisher nicht zugeordnet werden. Die Polizei Schenefeld bittet daher um Mitteilung, wo ein solcher Rollstuhl entwendet wurde oder es im näheren Bereich um den Kreuzweg zu weiteren Sachbeschädigungen gekommen ist. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 040-83000530 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 15.01.2021 um 11:53 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 15.01.2021

Fotos: Polizeidirektion Bad Segeberg