(Greifswald) – Heute Morgen, den 18.01.2021, kam es um 09:00 Uhr in einem Betonwerk auf dem Gewerbegebiet in der Herrenhufenstraße in Greifswald zu einem Brand.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden durch einen 48-jährigen deutschen Mitarbeiter Schweißarbeiten in einem Maschinenhaus, in dem auch Öle gelagert werden, durchgeführt. Ein Zusammenhang zwischen diesen Arbeiten und dem Brandausbruch wird nun durch die Kriminalpolizei geprüft.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung wurden aufgenommen.

Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Zur Brandbekämpfung war die Berufsfeuerwehr Greifswald im Einsatz.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Anklam vom 18.01.2021 um 15:25 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 18.01.2021

Foto: Polizeiinspektion Anklam