(Simonsberg) – In den letzten Wochen kam es zu mehreren Fällen von Sachbeschädigung im Bereich Simonsberg. Die Polizei sucht Zeugen für die Taten, die im Bereich Lundenbergweg und Querweg begangen wurden.

Im Zeitraum von Montag bis Mittwoch, den 11.-13. Januar 2021, wurde ein Verkehrszeichen aus der Verankerung gerissen und wenige Meter entfernt im Straßengraben abgelegt. Auch in der Nacht zu Samstag, den16. Januar 2021, wurden dort mehrere Parkplatz-Schilder aus dem Boden gerissen, Eisenstangen abgebrochen, Betonklötze über die Straße gezogen und Stacheldraht durchtrennt.

Zwischen Montag und Dienstag, den 18.-19. Januar 2021, wurden zwei Kleider-Container von ihrem Standort entfernt, über die Fahrbahn geschleift und im Straßengraben abgelegt. Einer der Container wurde hierdurch komplett zerstört. Nach ersten Erkenntnissen wurde für die Beschädigungen ein Fahrzeug als Tatmittel genutzt.

Der entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Eine Zeugin teilte der Polizei mit, dass sich in der Nacht zum 28. Dezember 2020 Fahrzeuge im Bereich Westerkoogweg festgefahren haben sollen. Ob ein Zusammenhang besteht, ist derzeit noch ungeklärt.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat im Tatzeitraum Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen? Wer kann Hinweise bezüglich der Fahrzeuge im Westerkoogweg geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeistelle Husum unter 04841-8300 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 20.01.2021 um 10:23 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 20.01.2021

Foto: Polizeidirektion Flensburg