(Kiel Südfriedhof) – Um 04:45 Uhr erreichten die Integrierte Rettungsleitstelle der Berufsfeuerwehr Kiel mehrere Notrufe über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus. Die Anrufer gaben an, dass es im Treppenraum brennt und mehrere Personen in den Wohnungen eingeschlossen sind.

Aufgrund des Notrufes wurden die Kräfte der Ostwache, Hauptwache, der freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes alarmiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte bestätigte sich brennender Unrat im Treppenraum, der mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz und einem C-Rohr schnell gelöscht werden konnte.

Parallel zu den Löschmaßnahmen wurden mehrere Trupps zur Rettung der eingeschlossenen Personen in das Brandobjekt geschickt. Aufgrund des schnellen Löscherfolges konnten die Einsatzmaßnahmen zügig reduziert werden. Das Haus wurde anschließend belüftet und der Brandbereich mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern abkontrolliert.

Eine Person wurde vom Rettungsdienst betreut und in die Uni-Klinik transportiert.

Im Einsatz waren die Hauptwache, Ostwache, FF Garden, FF Russee, FF Dietrichsdorf und insgesamt 51 Rettungskräfte mit 16 Fahrzeugen. Die Gesamteinsatzdauer betrug 60 Minuten.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Kiel vom 22.01.2021 um 05:55 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 22.01.2021

Foto: Archivbild