(Heikendorf) – Mittwochmorgen kam es zu einer Beschädigung mehrerer geparkter Fahrzeuge in Heikendorf. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen und eventuellen weiteren beschädigten Wagen.

Die 55 Jahre alte Halterin eines Mini gab gegenüber den Beamten an, dass sie ihren Wagen gegen 07:00 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße „Solten Wiesch“ nahe der dortigen Tennisplätze geparkt habe. Zeitgleich sei eine Bekannte mit ihrem Wagen eingetroffen. Die beiden Frauen seien anschließend bis etwa 07:30 Uhr mit ihren Hunden am Strand spazieren gewesen und hätten bei ihrer Rückkehr tiefe Kratzer über die jeweils gesamte Fahrzeuglänge an ihren Wagen bemerkt. Die Frau gab an, dass ihr an einem dort geparkten Mercedes Cabrio ebenfalls tiefe Kratzer aufgefallen seien.

Bei einer Nachschau konnten die Heikendorfer Polizisten allerdings weder besagten Mercedes, noch andere beschädigte Fahrzeuge auf dem Parkplatz feststellen. Passanten wiesen die Beamten darauf hin, dass sich zur Tatzeit eine vierköpfige Gruppe Jugendlicher im Bereich der Tennisplätze aufgehalten haben soll. Ob diese mit den Sachbeschädigungen etwas zu tun haben könnte, ist unklar.

Die Beamten suchen nun nach Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind und eventuellen weiteren Geschädigten, die im genannten Zeitraum dort geparkt haben und denen ein Schaden womöglich noch nicht aufgefallen ist. Hinweise nehmen die Ermittler unter 0431 / 560 1320 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 27.01.2021 um 13:18 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 27.01.2021

Foto: Archivbild