(Wasbek / A 7) – Am gestrigen Abend des 27.01.202 war ein 58 jähriger Mann gegen 19:55 Uhr mit seinem PKW BMW auf der A7 unterwegs.

Nachdem der Bordcomputer einen Fehler meldete und das Fahrzeug hierdurch langsamer wurde, verließ der Fahrer die A7 in an der Anschlussstelle Neumünster-Mitte. Im Abfahrtsbereich bemerkte der 58 jährige Wasbeker dann, dass das Fahrzeug in Brand geraten war. Er stoppte das Fahrzeug auf der B 430 und konnte unverletzt den BMW verlassen.

Noch bevor die Berufsfeuerwehr Neumünster und die Polizei am Schadensort ankamen, stand der BMW in Vollbrand. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen ist von einem technischen Defekt auszugehen.

Die Feuerwehr konnte das völlig ausgebrannte Fahrzeug ablöschen, es entstand Totalschaden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 28.01.2021 um 07:22 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 28.01.2021

Foto: Archivbild