(København) – Ein neues dänisches Schutzgesetz ermöglicht es, Anforderungen für Tests und Isolation bei der Einreise nach Dänemark festzulegen. Es gibt jedoch Ausnahmen für das Grenzland.

Am Dienstagabend verabschiedete eine breite Mehrheit im Folketing ein dringendes Gesetz, das die Möglichkeit bietet, Forderungen an Reisende bei der Einreise in Dänemark zu stellen. Es bietet die Möglichkeit, Anforderungen in Form von Tests und zehn Tagen Isolierung zu stellen, wobei die Möglichkeit besteht, die Isolierung durch einen negativen Coronattest zu verkürzen, der frühestens am vierten Tag nach dem Grenzübertritt durchgeführt wird. Dieses wird vom Ministerium in einer Pressemitteilung angegeben.

Die Anforderungen gelten sowohl für Ausländer, die nach Dänemark reisen, als auch für Dänen, die aus dem Ausland nach Hause zurückkehren. Es bedeutet, dass die aktuellen Empfehlungen der Gesundheitsbehörden zu Verpflichtungen werden.

Wie bereits angekündigt, können Personen mit Wohnsitz im Grenzland von den Prüfungs- und Isolierungsanforderungen ausgenommen werden. So bilden Pendler, die wegen der Arbeit oft die Grenze überqueren eine Ausnahme. Darüber hinaus können Ausländer auch von der Isolation befreit werden, wenn sie einen erkennbaren Zweck haben, in Dänemark rinzureisen. Dieses kann beispielsweise die Ausführung eines Auftrags oder die Lieferung von Waren sein.

In der Pressemitteilung des Ministeriums betont Gesundheitsminister Magnus Heunicke (Socialdemokraterne), dass die Anforderungen darin bestehen, die Verbreitung neuer Virusvarianten in Dänemark zu verringern, wie beispielsweise die im Vereinigten Königreich entstandene Variante B117. „Während wir sehen, dass die allgemeine Inzidenzzahl abnimmt, ist es bei B117 leider nicht der Fall. Es wird erwartet, dass Anfang März 80 Prozent der Fälle in Dänemark auftreten. Es sind sowohl die bekannten als auch die noch unbekannten neuen Virusstämme, gegen die wir vorgehen müssen“, sagte der Gesundheitsminister in der Pressemitteilung des Ministeriums vom Dienstagabend.

Neben der Möglichkeit von Anforderungen für Tests und Isolierung bietet das Gesetz auch die Möglichkeit, der dänischen Agentur für Patientensicherheit einen besseren Zugang zu Informationen über Fluggäste nach Dänemark zu ermöglichen. Gleichzeitig haben mehr Menschen die Möglichkeit, einen Aufenthalt in einer kommunalen Isolationsanlage anzubieten. Es wird erwartet, dass das Gesetz später in der Woche in einem spezifischen Leitfaden umgesetzt wird.

Quelle: TV SYD – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 03.02.2021

Foto: TV SYD