(Schülldorf / A 7) – Am 02.02.21 gegen 17:45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 7, Fahrtrichtung Hamburg, Höhe Parkplatz Ohe, an diesem Verkehrsunfall waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt, ein 35 jähriger Fahrzeugführer wurde dabei schwer verletzt.

Ein 44-jähriger VW Golf Fahrer hatte in einiger Entfernung einen Stau ausgemacht und bremste sein Fahrzeug herunter auf ca. 30 km/h, um langsam an das Stauende heranzufahren. Der hinter ihm fahrende 52-jährige Transporter Fahrer bremste ebenfalls sein Fahrzeug ab und schaltete die Warmblinkanlage an. Dies übersah ein 35-ähriger Ford Fahrer und fuhr ins Heck des VW Transporters. Der Transporter wurde daraufhin in den VW Golf des Neumünsteraners geschoben.

Bei dem Unfall wurde der 35-jährige Unfallverursacher schwer verletzt, er kam mit einem Rettungswagen in die Imlandklinik nach Rendsburg.

Die BAB 7, Fahrtrichtung Hamburg, musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden, der Verkehr wurde über den Parkplatz Ohe abgeleitet. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 03.02.2021 um 08:30 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 03.02.2021

Foto: Archivbild