(Rødby) – In den letzten Wochen wurde der Flughafen Lolland Falster von sechs Tieren Damwild besucht, die sich am Flughafen wohl gefühlt haben. Es sind nicht nur Flugzeuge, die der Flughafenmanager am Flughafen Lolland Falster im Moment im Auge behalten muss. In den letzten zwei Wochen ist eine Herde Damwild um den Flugplatz gewandert, als wären sie tief im Wald.

„Wir haben momentan nicht so viel Verkehr, deshalb hat das Damwild angefangen, um den Flughafen herumzulaufen. Das sehen wir zwar nicht jeden Tag aber oft“, sagt Flughafenmanager Hans Mouszynski.

Lolland-Falsters wurde mehrmals von einer Herde Damwild besucht.

Der Flughafen in der Nähe von Rødby wird hauptsächlich für Privat- und Schulflüge genutzt. In den letzten Monaten ist die Aktivität am Flughafen deutlich zurückgegangen. Nicht wegen der Coronasituation, sondern weil das Winterwetter im Weg war. Und so haben sich die sechs Tiere Damwild auf dem Flugplatz wohl gefühlt – auch auf der Landebahn.

„Neulich waren drei von ihnen auf dem Feld und die anderen drei am Rande des Feldes, und dort musste ich sie wegjagen. Zuerst habe ich versucht, sie durch Ein- und Ausschalten des Leuchtfeuers abzuschrecken. Es hat nicht im geringsten geholfen. Dann habe ich einen Schrecksschuss abgegeben. Es hat auch nicht geholfen“, sagt Hans Mouszynski.

„Also musste ich rausgehen und sie anschreien. Sie standen wirklich nur da und schauten, und es dauerte einige Zeit, sie zu vertreiben“, sagt der Flughafenmanager, der sich allmählich daran gewöhnt hat, Rehe vom Bürostuhl auf dem Tower aus zu sehen.

Lolland-Falsters wurde mehrmals von einer Herde Damwild besucht.

Obwohl Hans Mouszynski schon einmal auf dem Flughafengelände eine Hirschjagd erlebt hat, musste er noch nie so viel Zeit damit verbringen, Wild zu vertreiben wie jetzt. „Ich bin seit über fünf Jahren auf dem Platz. Dieses ist das erste Mal, dass sie so zugänglich und gleichgültig sind, wenn ich versuche, sie zu vertreiben“, sagt er.

:Der Flughafenmanager gibt jedoch zu, dass es schön ist, sie zu sehen und sagt. „Ich finde es großartig mit den Wildtieren. Es ist schön, großes Damwild mit großen, schönen Geweihen zu betrachten, und solange ich mich darauf konzentriere, sie wegzujagen, bevor Flugzeuge ankommen, ist es in Ordnung.“

Lolland-Falsters wurde mehrmals von einer Herde Damwild besucht.

Quelle: TV2 ØST – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 04.02.2021

Fotos: TV2 ØST