(Oslo) – In Norwegen nahm die Polizei einen 16-jährigen Syrer wegen mutmaßlicher Vorbereitung eines Anschlags fest. Der seit mehreren Jahren in der norwegischen Hauptstadt Oslo lebende Verdächtige habe konkrete Schritte zur Umsetzung seiner Pläne unternommen und sei deshalb festgenommen worden, sagte Polizeisprecher Trond Hugubakken heute der Nachrichtenagentur AFP.

Weitere Angaben sowie Details zu den Anschlagsplänen machte die Polizei nicht. Der Verdächtige sollte heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Festnahme erfolgte nach Polizeiangaben am gestrigen Donnerstag. Der Fall sei „schwerer als die üblichen Fälle der Beteiligung oder versuchten Beteiligung an einer Terrorvereinigung“, sagte ein Polizeisprecher. Der Anwalt des 16-Jährigen sagte dagegen, sein Mandant weise die Anschuldigungen zurück und beantrage seine Freilassung.

Wie die Zeitung „VG“ berichtete, ist der Verdächtige Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Er sei im Zuge der Familienzusammenführung nach Norwegen gekommen.

von

Günter Schwarz – 05.02.2021

Foto: NRK