(Flensburg) – Bereits am Freitag, dem 29.01.2021, kam es um 08:30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus im Marienhölzungsweg zu einem versuchten Einschleichdiebstahl.

Ein junger Mann klingelte an den verschiedenen Wohnungstüren des Hauses und gab an, dass er im Auftrag der Hausverwaltung Fußleisten vermessen müsse. Ihm wurde Einlass gewährt. Zu Diebstählen ist es in diesem Haus nicht gekommen. Am frühen Abend, gegen 18:00 Uhr, wurde ein ähnlicher Vorfall aus dem Junkerhohlweg gemeldet. Auch hier wollte der junge Mann Fußleisten ausmessen. Als die Wohnungsmieterin kurz abgelenkt war, entwendete der Mann mehrere hundert Euro Bargeld aus einem Schrank.

Der Mann war ca. Mitte Zwanzig und trug eine dunkle Jacke, sowie einen Mund-Nasen-Schutz. Er sprach fließend deutsch.

Zeugen, Hinweisgeber oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 mit dem Kommissariat 7 in Verbindung zu setzen.

Bitte informieren Sie Nachbarn, Freunde und Angehörige über diese Masche und lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Im Zweifelsfall informieren Sie die Polizei unter dem Polizeiruf 110.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 05.02.2021 um 13:05 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 05.02.2021

Foto: Archivbild