Bis einschließlich 31. März können dänische Staatsbürger nur dann nach Schweden reisen, wenn sie einen guten Grund zur Einreise haben.

Auch in den nächsten zwei Monaten können Sie nicht von Dänemark nach Schweden reisen, wenn Sie keinen erkennbaren Zweck haben. Das Einreiseverbot wurde nach Angaben des Bürgerdienstes des dänischen Außenministeriums bis einschließlich 31. März verlängert. Nach Angaben des Außenministeriums lief das Einreiseverbot ansonsten am 14. Februar aus, wurde aber inzwischen um mehr als 6 Wochen verlängert.

Die Ankündigung erfolgte, nachdem die schwedische Regierung am Mittwoch angekündigt hatte, dass Einresende aus Dänemark, die einen erkennbaren Zweck haben, auch einen negativen Covid-Test vorlegen können müssen. Die Entscheidung vom Mittwoch bedeutet, dass Bürger in den anderen EU- und EWR-Ländern jetzt einen negativen Test vorlegen müssen, wenn sie nach Schweden einreisen möchten.

Der Grund ist die Angst vor der Verbreitung neuer, ansteckenderer Corona-Varianten im Land, erklärte der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven auf einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Der negative Koronattest darf nicht älter als 48 Stunden sein. Eine Reihe von Bürgern ist vom Einreiseverbot nach Schweden ausgenommen. Dieses gilt beispielsweise für Personen, die in Schweden leben oder arbeiten. Reisende aus Dänemark, die nach Ansicht der schwedischen Polizei dringende familiäre Gründe haben, können ebenfalls in das Land reisen. Gleiches gilt für Kinder, die mit dem Ziel reisen, bei einem Elternteil zu sein, der in Schweden oder auf Bornholm lebt. Die Ausnahme gilt daher auch für den Erwachsenen, der das Kind begleitet.

Reisende von Dänemark nach und von Bornholm können gerne ohne Zwischenstopp durch Schweden fahren Hier geht es nur darum, die Unterlagen für die Fahrt von und nach Bornholm (Fähre-, Bus-, Bahnticket und Ticket oder Brobizz zur Øresundbroen/Öresundbrücke) sowie den Führerschein oder den Reisepass für die Grenzkontrolle bereit zu halten.

Darüber hinaus muss jeder über 18-Jährige ab Samstag, dem 6. Februar, bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen können. Der Test selbst darf bei der Teilnahme nicht älter als 48 Stunden sein.

Quelle: TV2 LORRY – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 07.02.2021

Fotos: TV2 LORRY