Während der Impfstart in Deutschland noch immer etwas schleppend verläuft und man sich Vielerorts mit Impfstoffknappheit und langen Warteschleifen bei der Terminvergabe herumschlägt, teilt die dänische Arzneimittelbehöhrde mit, dass für Dänemark weitere Impfstoffe auf dem Weg seien und sich jeder Däne bis zum 27. Juni geimpft werden kann. Die Zusage, dass jeder bis zu den Sommerferien geimpft werden kann, resultiert aus einer Zusage des Impfstoffherstellers Pfilzer. Das nationale „Board of Health“ gibt auf seiner Webseite bekannt, dass der Abschluss der Impfung so eine Woche früher als bisher vermutet stattfinden könne. Die Zusage von Pfilzer umfasst eine Menge von 900.000 zusätzlichen Dosen, die nun bis zum Ende der 25. Kalenderwoche verimpft werden sollen. Wie auch in Deutschland werden Impfungen in Dänemark in einer Reihenfolge verabreicht, in der zunächst ältere Bürger, Pflegeheimbewohner und schutzbedürftige Menschen von der Gesundheits- und Arzneimittelbehörde zugewiesen sind.