Aufgrund der hohen Inzidenzwerte in Flensburg kündigt Ministerpräsident Günther zur Stunde in einer Pressekonferenz an, dass mit Rücksprache der Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange ab Samstag eine Verschärfung der Corona-Regeln vorgesehen ist.

Explizit soll ab Samstag eine Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr gelten, sowie eine Kontaktbeschränkung, in der Haushalte keine weiteren Personen mehr treffen dürfen. Beide Maßnahmen gelten zunächst für 7 Tage, mit der Option, sie jeweils für weitere sieben Tage verlängern zu können. Die für den 22. Februar vorgesehenen Öffnungen in den Wechselunterricht der Kitas und Schulen soll ebenfalls nicht wie geplant stattfinden können.

Im Fokus steht das Erreichen eines niedrigen Niveaus der Inzidenzwerte. Günther betont, dass bei sinkenden Werten die Notwendigkeit für solch verschärfte Maßnahmen nicht mehr gegeben sein wird.

Ausgenommen von der Ausgangsbeschränkung seien Menschen, die in der Zeit von 21 bis 5 Uhr einen Arbeitsweg zurücklegen müssten.