Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums wird Kolding alle Schulen und Kindertagesstätten in der Stadt umgehend schließen.
Gleichzeitig sollen alle Bürger – auch die Kleinsten in den Kinderkrippen der Stadt, so schnell wie möglich getestet werden, da die Infektion immer noch zunimmt.

Die Infektion ist in den letzten Tagen in Kolding explodiert, und am Freitag lag die Inzidenz laut Statens Serum Institut bei 251,6 – neu infiziert pro. 100.000 Bürger über eine Woche – und damit überholt die Gemeinde Ishøj, Kopenhagen West, das seit langem ganz oben auf der Liste der problematischen Gemeinden steht.