Das Angstbild war Kolding, als Odenses Bürgermeister Peter Rahbæk Juel (S) am Montag auf einer dringenden Pressekonferenz einige Infektionskurven zeigte. Besorgt stellte er fest, dass die Infektionskurve in Odense der von Kolding inzwischen sehr ähnlich ist.

Vor den Winterferien stand Odense in Dänemark im unteren Drittel der Infektionsliste. Aber seitdem hat sich eine enorme Entwicklung ergeben. In der vergangenen Woche gab es in Odense 204 Infektionsfälle, was einer Inzidenzrate von 99,4 entspricht. Damit ist Odense plötzlich auf den 10. Platz unter den Gemeinden des Landes gestiegen.

Peter Rahbæk Juel kündigte in seiner Pressekonferenz noch keine verstärkten Maßnahmen oder Schließungen für Odense an, wie sie zur Zeit schon in Kolding gefahren werden.