(Kappeln) – Am Dienstagabend, dem 23.02.2021, gegen 22:40 Uhr, befuhr ein Rettungswagen die B 201 von Süderbrarup in Richtung Kappeln. Den Rettungssanitätern fiel ein Fahrzeug auf, das vor dem Rettungswagen fuhr und offensichtlich Probleme hatte, die Spur zu halten.

Das Fahrzeug wurde mehrmals auf die Gegenfahrbahn gelenkt und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch Ortschaften. Die alarmierte Streife der Kappelner Polizei konnte das Fahrzeug am Ortseingang in Kappeln stoppen.

Die 47-jährige Fahrzeugführerin aus dem Kreisgebiet gab an, auf dem Weg von Süderbrarup in das nördliche Kreisgebiet zu sein. Sie war völlig überrascht als ihr mitgeteilt wurde, dass sie in Kappeln war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille.

Die Autofahrerin erklärte, ein Glas Wein getrunken zu haben. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein einbehalten und ein Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 25.02.2021 um 12:05 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.02.2021

Foto: Archivbild