(Eckhorst) – Am Mittwochmittag, dem 24.02.2021, ist bei einem Verkehrsunfall in Eckhorst bei Stockelsdorf ein siebenjähriges Mädchen schwer verletzt worden. Nach bisherigem Sachstand wollte die Schülerin hinter einem Bus die Fahrbahn überqueren und wurde dabei von einem herannahenden PKW erfasst. Lebensgefahr besteht nicht, die Polizei in Stockelsdorf hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 12:55 Uhr verließ die Siebenjährige den Bus an der Haltestelle in der Eckhorster Dorfstraße. Unmittelbar hinter dem noch stehenden Bus versuchte sie daraufhin die Fahrbahn zu überqueren und achtete nach ersten Erkenntnissen nicht auf den fließenden Verkehr. Eine 38-jährige Ostholsteinerin, die zu der Zeit mit Ihrem Mazda die Eckhorster Dorfstraße in Richtung „Altes Ende“ an dem Bus vorbei befuhr, konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste die Schülerin mit ihrem Fahrzeug.

Bedingt durch den Zusammenstoß zog sich das Mädchen schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Unter Begleitung eines Notarztes wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Die Mazdafahrerin blieb unverletzt, an ihrem Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 25.02.2021 um 11:46 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.02.2021

Foto: Archivbild