(Borstel-Hohenrade) – Am Mittwoch, dem 24.02.2021, wurden 300 m von der Quickborner Straße entfernt am Wegerand eines Waldstückes ca. 4 cmb Styropor und Kunststoffleitungen unerlaubt entsorgt.

Der Umwelttrupp der Polizei Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und ermittelt wegen des Verdachts des Umgangs mit unerlaubten Abfällen. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die in den vergangenen Tagen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Kunststoffleitungen von einer alten Fußbodenheizung stammen.

Hinweise sind an den Ermittlungsdienst Umwelt und Verkehr des Polizei- und Autobahnreviers Elmshorn unter der Rufnummer 04121- 4092-0 zu richten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 25.02.2021 um 12:46 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.02.2021

Fotos: Polizeidirektion Bad Segeberg