(Thisted) – Es war wahrscheinlich der harte Frost vom Beginn bis Mitte Februar , der den verspielten Delphin aus Mors das Leben gekostet hat. Dieses ist jedenfalls die Einschätzung einer Expertin auf diesem Gebiet.

Es war ein besonderer Anblick für die Menschen, als man im September letzten Jahres plötzlich einen Delphin im Limfjord schwimmen sah. Obwohl der Delphin zur Art der „gewöhnlichen Delphine“ gehört, ist er in unserem Teil der Welt kein alltäglicher Anblick, und daher war es ein zusätzlicher Bonus, dass sich der Delphin tatsächlich als so verspielt herausstellte, dass es möglich wurde, ihm nahe zu kommen. Was heute fast wie eine exotische Urlaubserinnerung klingen könnte, ist jedoch abrupt zu Ende gegangen, denn am Donnerstag wurde der Delphin tot am Strand von Eshøj östlich von Thisted gefunden.

Die Todesursache ist noch nicht bekannt, aber es gibt viele Hinweise darauf, dass es am Frost lag. „Man könnte sich gut vorstellen, dass er der Kälte erlegen ist oder unter dem Eis gefangen wurde und darin erstickt ist, dass er nicht zum Atmen auftauchen konnte. Zumindest kann man sagen, dass er schon einige Zeit tot war, bevor er an Land gespült wurde,“ sagt Kristinna Ydesen, Biologin und Entwicklungsleiterin im Nordsøen Oceanarium (Nordsee Ozeanarium).

Obwohl es nicht mit Sicherheit gesagt werden kann, ist Kristinna Ydesen davon überzeugt, dass es derselbe Delphin ist, der im September um Mors herum geschwommen ist. Sie sagt, dass man einen Delphin identifizieren kann, indem man die Kerben in seiner Rückenflosse betrachtet.

Christina Damsgaard bekam plötzlich die Gelegenheit, zusammen mit einem Delphin zu schwimmen, als sie mit ihren Eltern auf Mors war. Foto: Janne Damsgaard Lank / TV MIDTVEST

Der tote Delphin wurde von Keld Kær Søndergaard aus Østerild gefunden, als er am Strand von Eshøj entlang ging. „Es war ein makaberer Anblick. Ich bin Angler, also habe ich viele tote Tiere gesehen, aber das sieht man wahrscheinlich nicht jeden Tag“, sagt er.

Das Schifffahrtsmuseum in Esbjerg wird die endgültige Autopsie des Delphins durchführen. Dabei wird dann auch die endgültige Todesursache bestimmt.

Es war der Anblick eines toten Tieres, das Keld Kær Søndergaard aus Østerild traf, als er am Donnerstag am Strand östlich von Thisted entlang ging. Foto: Keld Kær Søndergaard / TV MIDTVEST

Quelle: TV MIDTVEST – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 26.02.2021

Foto: Janne Damsgaard Lank / Keld Kær Søndergaard / TV MIDTVEST