(Altkalen) – Am Abend des 02.03.2021 kam es gegen 17.25 Uhr in Altkalen, in der Nähe von Gnoien, zu einem Brand eines Einfamilienhauses. Die Feuerwehr stellte einen brennenden Dachstuhl des Hauses fest, der letztendlich völlig niederbrannte.

Die fünfköpfige Familie, zwei erwachsene Lebenspartner (33 und 36 Jahre) und drei Kinder im Alter von 9, 13 und 17 Jahren, konnten sich unverletzt aus dem Haus retten.

Das Feuer konnte nach ca. einer Stunde gelöscht werden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Familie wurde von Bekannten aufgenommen.

Der Sachschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt.

An den Löscharbeiten waren 6 Wehren aus der Umgebung und selbst aus Altkalen beteiligt.

Das in der Nachbarschaft befindliche Wohnhaus wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Das Kriminalkommissariat Güstrow hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Rostock vom 03.03.2021 um 00:06 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 03.03.2021

Foto: Freiwillige Feuerwehr Altkalen