(Kiel) – Um 00:50 Uhr in der Nacht zum Montag meldeten gleich mehrere Anrufer einen brennenden Schuppen im Brammerkamp im Kieler Stadtteil Pries.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte das Feuer bereits auf Teile der Fassade des angrenzenden Wohnhauses übergegriffen. Alle Bewohner des Hauses hatten bereits das Gebäude verlassen.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Drei Trupps wurden zeitgleich zur Brandbekämpfung eingesetzt. Im weiteren Verlauf mussten mit Hilfe der Drehleiter Teile des Daches aufgenommen werden um Glutnester zu löschen.

Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Schilksee sowie des Rettungsdienstes am Einsatz beteiligt. Gegen 03:20 Uhr konnten alle Maßnahmen seitens der Feuerwehr beendet werden.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Kiel vom 08.03.2021 um 06:29 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.03.2021

Foto: Archivbild