(Hohenlokstedt) – Am Samstagabend ist es in Hohenlockstedt zu einem versuchten Raubüberfall in einem Verbrauchermarkt gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Um 21:54 Uhr betrat der unbekannte Täter den Rewe-Markt in der Breite Straße. Er nahm eine Packung Kaugummi aus dem Regal und legte diese auf das Kassenlaufband. Als die 35-jährige Kassiererin das Wechselgeld aus der Kasse holen wollte, warf der Täter einen weißen Jutebeutel mit einem Rewe-Aufdruck auf die Kasse, zog einen silbernen Revolver aus der Jackentasche und richtete diesen auf die 35-Jährige. Als die Frau jedoch die Kassenlade schloss, griff der Unbekannte nach dem Beutel, wobei sich ein Schuss aus der Waffe löste. Er verließ daraufhin den Discounter und flüchtete über den Parkplatz in Richtung Breite Straße.

Die Kassiererin blieb unverletzt. Da kein Einschussloch im Kassenbereich festgestellt wurde, wird davon ausgegangen, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusswaffe gehandelt hat.

Bei dem etwa 25 Jahre alten Täter soll es sich um einen etwa 170 cm – 180 cm großen Mann mit Glatze gehandelt haben, der fließend hochdeutsch sprach. Bekleidet war er mit einer olivgrünen Winterjacke, einer schwarzen Jeans und dunklen Sportschuhen. Er trug einen blauen Mundschutz und weiße Einweghandschuhe. Der Mann soll von südosteuropäischem Erscheinungsbild gewesen sein.

Wer Hinweise auf den Gesuchten geben kann, sollte sich mit der Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821/6020 in Verbindung setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 08.03.2021 um 13:08 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.03.2021

Foto: Archivbild