(Smedager / Aarhus) – Es war eine Architektin in Aarhus, die den Storch in Smedager zuerst entdeckte und mit der mobilen Kamera am schnellsten war. TV SYD trifft die glückliche Gewinnerin in einem Studio in Aarhus. Sie bekommt zwei TV-SYD-Tassen, weil sie als erste den Storch entdeckt hat und daran gedacht hat, ein Foto an den sydjyske (südjütländischen) Fernsehsender zu senden.

„Ich war baden gegangen und hatte dann ein Nickerchen gemacht. Und als ich wieder aufwachte, wollte ich nur hineinschauen und nachsehen. Dann ist er gelandet“, sagt Sarah Tönnesen. TV SYD erhielt von ihr eine E-Mail mit dem Foto des Live-Signals von der Storch-Sektion der Website unter 16:50 Uhr, der 5 Minuten zuvor gelandet war.

„Ich komme ursprünglich aus Tønder, also liegt es bei all diesen Vögeln vielleicht ein bisschen im Blut“, sagt sie. Seit ihrer Kindheit gab es mehr oder weniger freiwillig Vögel in ihrem Leben.

„Ich habe viele in der Familie, die Vogelliebhaber sind, deshalb werde ich bei meinem Besuch immer von meiner Mutter auf Reisen mitgeschleppt. Aber auch mit einer Erziehung im Vogelland ist Sarah Tonnesen fast neu in der Storchbeobachtung.

„Letztes Jahr wurde mir das Live-Fernsehen im Storchennest vorgestellt. Und dann denke ich, es könnte Spaß machen zu sehen, ob Sie ihn als erste entdecken können“, lächelt Sarah Tonnesen. – Und sie konnte!

TV SYD versprach zwei Tassen, von dem- oder derjenigen, die als erste ein Bild des ersten Storchs im Nest in Smedager zeigte. Im vergangenen Jahr kam der erste Storch am 15. März im Storchennest in Smedager an.

Es waren jedoch weder die langjährigen Nestbewohner „Tommy“ und „Annika“, die dann im Nest lebten und ein Junges aufzogen, sondern ein fremdes Storchenpaar.

Verfolgen Sie das Leben im Storchennest in Smedager rund um die Uhr hier:

https://www.tvsyd.dk/storkereden

Quelle TV SYD – übersetzt und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 09.03.2021

Foto: TV SYD