UPDATE der Polizeidirektion Flensburg vom 10.03.2021 um 13:54 Uhr

(Padenstedt) – Wie bereits berichtet, waren zwei Personensuchhunde auch am heutigen Tag im Bereich Padenstedt auf der Suche nach der vermissten Frau Beyring-Groosman.

Es konnten jedoch keine neuen Erkenntnisse über den Verbleib der Vermissten gewonnen werden. Die erneute Absuche endete gegen 13.15 Uhr

Erstmeldung der Polizeidirektion Flensburg vom 10.03.2021 um 10:40 Uhr

(Padenstedt) – Am heutigen 10.03.2021 ab ca. 09:30 Uhr wurde die Absuche nach der vermissten Frau Beyring-Groosman im Bereich Padenstedt fortgesetzt.

Hierfür wurden zwei speziell geschulte Personensuchhunde der Rasse Bloodhound angefordert, um nach der Vermissten zu suchen.

Die Staatsanwaltschaft in Kiel hat mittlerweile ein Strafverfahren gegen unbekannt in dieser Sache eröffnet.

Neben den umfangreichen Suchmaßnahmen in Padenstedt wurde auch die Ermittlungsarbeit sowohl in Neumünster wie auch in Hamburg intensiviert.

Die Kriminalpolizei in Neumünster und auch in Hamburg ermittelt in alle Richtungen, auch ein Gewaltverbrechen kann aufgrund der vergangenen Zeit – zuletzt wurde die Vermisste am 28.02.2021 gesehen – nicht ausgeschlossen werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 10.03.2021 um 10:40 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 10.03.2021

Foto: Archivbild