(Neukalen) – Am gestrigen Vormittag entdeckten Beamte der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin in Neukalen eine Hanfplantage in einer Privatwohnung.

Die Beamten begaben sich gegen 10:30 Uhr des 11.03.2021 zur Wohnung eines 25-jährigen Deutschen in die Straße des Friedens in Neukalen. Einsatzgrund war eine durchzuführende Durchsuchung in einem laufenden Ermittlungsverfahren in anderer Sache. Im Rahmen dieser Durchsuchung fanden sie bei dem Beschuldigten eine professionell betriebene Hanfplantage. In einem Spezialzelt mit vollautomatisch und elektronisch gesteuerter Beleuchtungs- und Belüftungsanlage konnten 18 Hanfpflanzen in einer Wuchsgröße bis zu 1,60 m und teilweisem Blütenbestand festgestellt werden, die allesamt beschlagnahmt wurden.

Der 25-jährige Beschuldigte muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Ermittlungen in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin dauern an.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neubrandenburg vom 12.03.2021 um 12:51 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 12.03.2021

Foto: Archivbild