(Quickborn) – Die Kriminalpolizei in Pinneberg fahndet mit zwei Videosequenzen aus einer Überwachungskamera nach zwei unbekannten Männern, die sich am 02.01.2021, um 18:11 Uhr mittels massiver Gewaltanwendung unbefugt Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Eisenseestraße verschafft haben.

Bisherige Fahndungsmaßnahmen zur Feststellung der Identität der Tatverdächtigen verliefen bisher erfolglos. Die Kriminalpolizei in Pinneberg veröffentlicht auf richterlichen Beschluss die Sequenzen der Gesuchten zur Öffentlichkeitsfahndung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Täter 1 ist männlich, ca. 30 Jahre und von schlanker Gestalt, ca. 175 – 180 cm. Während der Tat trug der Mann eine schwarze Hose mit Flicken oder Aufdruck am rechten Knie, eine Wollmütze sowie schwarze Handschuhe. Auf dem Rücken trug er einen Rucksack.

Täter 2 ist männlich, ca. 30 Jahre und von kräftiger Statur. Während der Tat trug er ein Basecap, schwarze Handschuhe, eine kurze Winterjacke und Schuhe (eventuell Sportschuhe) mit seitlichen reflektierenden Streifen oder Logo.

Die Videosequenzen sind auf der Internetseite der Landespolizei Schleswig-Holstein unter dem Menüpunkt Fahndungen abruf- und einsehbar:

https://t1p.de/l4dd

Hinweise sind an die Ermittler der Kriminalpolizei in Pinneberg unter der Rufnummer 04101 – 202 – 0 zu richten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 12.03.2021 um 08:13 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 12.03.2021

Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg