(Pinneberg) – Bereits am Mittwoch. Dem 10.03.2021, hat der Fahrer eines silberfarbenen Pkw Mercedes CLK mit Pinneberger Kennzeichen zwischen 16:41 Uhr und 16:49 Uhr auf der Fahrt vom Waldenauer Marktplatz in Pinneberg im OT Waldenau über die LSE (L 103) bis zum Einkaufszentrum Schenefeld fünf Unfälle verursacht.

Nachfolgende Autofahrer meldeten einen ersten Unfall gegen ein Straßenschild am Waldenauer Marktplatz, dann auf der Straße Jappopweg in Richtung LSE mit einem entgegenkommenden Pkw VW Golf einer 48-jährigen Frau aus Pinneberg.

In der Kurvendurchfahrt auf dem Zubringer zur LSE in Richtung Schenefeld geriet der Fahrer mit seinem CLK komplett auf die Gegenfahrbahn. Hier konnte ein entgegenkommender Autofahrer einen Zusammenstoß nur durch das Ausweichen auf den Grünstreifen verhindern.

Auf der LSE touchierte der Unfallfahrer zwei Mal die Mittelschutzplanke und rammte letztlich auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums in Schenefeld einen Naturstein (Findling).

Eine Streifenbesatzung konnte den 53-jährigen Fahrer aus Pinneberg stellen, der nach ersten Erkenntnissen nicht alkoholisiert, sondern vermutlich unter starken Medikamenteneinfluss gestanden haben dürfte.

Verletzt wurde bei der Fluchtfahrt niemand, der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Die Polizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Fahrer des Pkw, der auf dem Zubringer zur LSE in den Beinahe-Frontalzusammenstoß beteiligt war.

Der Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizei Pinneberg unter 04101 / 202-0 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 15.03.2021 um 14:30 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 15.03.2021

Foto: Archivbild