(Barsbüttel) – Gestern Abend, kurz nach 20:30 Uhr, gingen bei der Feuerwehr Barsbüttel unzählige Notrufe ein. Es wurde gemeldet, dass es im Gewerbegebiet brennen würde. Bei der Anfahrt der Feuerwehr war bereits ein dunkler Rauchpilz zu sehen.

Nach Angaben der Polizei waren dort am Abend mehrere Garagen und Fahrzeuge am Abend in Flammen aufgegangen. In dem Lagerhallenkomplex gerieten insgesamt 15 Self-Storage-Garagen in Brand. Die Feuerwehr Barsbüttel entschied sich, einen Großalarm auszulösen, woraufhin weitere 4 Wehren aus der Umgebung anrückten, wobei dann etwa 100 Einsatzkräfte samt einer Drehleizer zum Einsatz kamen.

Auch der Rettungsdienst stand zur Absicherung der Einsatzkäfte am Brandort bereit.

Die Feuerwehr war in der Nacht stundenlang im Einsatz. Weil es so stark rauchte, waren Bewohner der Umgebung aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen geschlossen zu halten.

Der Schaden soll nach ersten Schätzungen weit als 200.00 Euro betragen. Ermittler der Polizei begannen noch am Abend mit den Ermittlungen zur Brandursache.

von

Günter Schwarz – 23.03.2021

Foto: Freiwillige Feuerwehr Barsbüttel