(Flensburg) – Gestern Nachmittag gegen 15:30 Uhr wurden Bundespolizisten in Bahnhofsnähe von einer Passantin angesprochen Sie hatte ein junges Mädchen dabei, die scheinbar allein unterwegs war und den Weg nach Hause nicht mehr wusste.

Die Bundespolizisten nahmen sich der Sache an und konnten herausfinden, dass das Mädchen sieben Jahre jung war, offensichtlich ihre Schwester verloren hatte und nun den Weg nach Hause nicht mehr fand.

Die Beamten nahmen die Siebenjährige in Obhut, ermittelten den Wohnort der Mutter und brachten das Mädchen im Streifenwagen nach Hause.

Die Mutter war froh ihr Kind wieder in Empfang zu nehmen und dankte den Bundespolizisten.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 25.03.2021 um 15:10 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.03.2021

Foto: Archivbild