(Rendsburg) – Am Samstagmorgen des 27.03.21 kam es gegen 07:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Hollesenstraße/Thormannplatz/An der Bleiche.

Ein VW Golf fuhr vom Thormannplatz in Richtung An der Bleiche. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der Pkw im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem etwa 2-3 Meter tiefer gelegenen Geh- und Radweg auf dem Dach zum Liegen.

Laut Zeugenaussagen sollen sich vier Insassen in dem Pkw befunden haben. Beim Eintreffen der Polizei waren allerdings nur zwei Personen vor Ort. Die anderen beiden, u. a. der Fahrzeugführer, hatten sich vom Unfallort fußläufig entfernt, konnten aber im Nahbereich angetroffen werden. Alle vier männlichen Fahrzeuginsassen kamen aus Rendsburg.

Der 30-Jährige Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Alkohol und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

Ein 25-Jähriger Mitfahrer wurde schwer und ein weiterer 25-Jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Der Fahrzeugführer und der dritte Mitfahrer wurden nicht verletzt.

Es ist ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro entstanden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen. Der Fahrzeugführer muss sich u. a. wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten. Eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz wurde ebenfalls gefertigt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 29.03.2021 um 11:23 Uhr

Günter Schwarz – 29.03.2021

Foto: Archivbild