(Bredstedt) – Die Bundespolizei konnte gestern Abend gegen 23:00 Uhr am Bahnhof Bredstedt einen Graffiti Täter auf frischer Tat dingfest machen. Bei Erkennen der Beamten flüchtete dieser, konnte aber noch im Bahnhof gestellt werden.

Der 14-Jährige ist nach eigenen Angaben für mehr als 50 Graffitistraftaten in den Bahnhöfen Bredstedt und Husum sowie im Stadtgebiet von Bredstedt verantwortlich. Allein an diesem Abend hatte er sich mit 5-6 Graffitis im Bahnhof Bredstedt „verewigt“.

Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten neben seinem „Handwerkszeug“ eine Sturmhaube und ein Messer mit 10 cm Klingenlänge. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Er wurde noch am selben Abend an seine Eltern übergeben.

Auf den Jugendlichen kommen nun neben einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung noch zivilrechtliche Schadenersatzforderungen zu.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 31.03.2021 um 10:23 Uhr

Günter Schwarz – 31.03.2021

Foto: Bundespolizeiinspektion Flensburg