(Bad Kleinen) – Durch das Verbrennen von Gartenabfällen verursachte am gestrigen frühen Abend ein 82-jähriger Rentner einen Böschungsbrand entlang der Bahnstrecke von Bad Kleinen nach Bützow.

Gegen 16:30 Uhr erhielten die Beamten des Bundespolizeireviers Wismar die Information, dass es zwischen den Bahnkilometern 80,8 und 81,2 in der Nähe der Ortslage Penzin zu einem großflächigen Böschungsbrand gekommen ist und daraufhin die Bahnstrecke in beide Richtungen gesperrt werden musste.

Neben den Einsatzkräften der Bundespolizei kamen der Notfallmanager der Deutschen Bahn AG sowie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Brühl zum Einsatz. Ersten Ermittlungen zur Folge ist die eingerichtete Brandstelle für Gartenabfälle durch den Verursacher außer Kontrolle geraten und ist auf den angrenzenden Bahndamm übergegriffen. Hierdurch entwickelte sich eine Brandfläche von nahezu 2.000 qm.

Nach Beendigung der Löscharbeiten konnte die Bahnstrecke nach ca. 45 Minuten wieder freigegeben werden. Zu Personenschäden sowie Schäden an der Leit- und Sicherungstechnik kam es nicht. Die Höhe des Gesamtschadens bleibt noch zu ermitteln. Durch den Brand kam es bei sieben Zügen zu insgesamt 156 Minuten Verspätung.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Rostock vom 01.04.2021 um 08:04 Uhr

Günter Schwarz – 01.04.2021

Foto: Archivbild