(Smedager) – In den letzten Tagen musste der Smedager-Storch „Clyde“ sein Nest gegen andere männliche Störche verteidigen. Mehrere Zuschauer denken, dass der Storch mitgenommen aussieht.

Wieder liefern die Störche in Smedager ein Drama. Die Storchensaison hat mit harten Kämpfen begonnen, um im TV-Nest sitzen zu dürfen. Mehrere Zuschauer von TV SYD haben nach den Kämpfen bemerkt, dass der Storch „Clyde“ mitgenommen aussieht, nachdem er gegen mehrere andere männliche Störche gekämpft hat.

„Er ist stark und verteidigt das Nest gut. Es ist völlig normal, dass Störche kämpfen, und es gibt im Moment viele männliche Störche in der Gegend, so dass Kämpfe unvermeidlich sind. Es sollte als Ausdruck verstanden werden, dass es der Storchenpopulation im Allgemeinen sehr gut geht und immer mehr Störche nach Dänemark kommen“, schreibt Storkene.dk auf ihrer Facebook-Seite.

Zuletzt konnte das Fernsehen TV SYD feststellen, dass die Störche nach einer langen Zeit des niedrigen Luftdrucks und der wetterbedingt relativ schlechten Flugroute über den Balkan endlich Kurs auf Europa genommen haben. In dem Storchendorf Bergenhusen im Landkreis Schleswig-Flensburg sind derzeit 17 Storchenpaare zusammen, weitere sind unterwegs.

Wieder liefern die Störche in Smedager dramatische Kämpfe. Die Storchsaison hat mit harten Kämpfen begonnen, um im TV-Nest sitzen zu dürfen.

Laut Storkene.dk ist es kein Zufall, dass dieses Jahr mehr Störche nach Dänemark kommen. Sie haben 50 neue Nester entlang der Grenze errichtet. In dem Dorf Uge, etwa 14 Kilometer westlich von Smedager, hat sich ein neues Storchpaar im Nest niedergelassen und bereits mit der Paarung begonnen.

Bei Storkene.dk glauben sie, dass es in Dänemark noch mehr Storchpaare geben wird. „Die einsamen Störche in Sønderjylland waren letzte Nacht nicht in den Nestern, kennen aber jetzt den Standort der Nester, wenn sie einen Partner auf dem Feld und auf der Wiese treffen. Es ist noch früh in der Saison, also gibt es in Dänemark immer noch gute Chancen für neue Storchenpaare“, schreiben sie.

Übersetzung des Storkene.dk-Facebook-Textes:

Storkene.dk

vor 6 Stunden

  • Einige von Ihnen fragen nach Clydes Zustand, weil er nach den Kämpfen der letzten Tage etwas mitgenommen aussieht. Er ist stark und verteidigt das Nest gut. Es ist völlig normal, dass Störche kämpfen, und es gibt im Moment viele männliche Störche in der Gegend, so dass Kämpfe unvermeidlich sind. Es muss als Ausdruck verstanden werden, dass es der Storchenpopulation im Allgemeinen sehr gut geht und immer mehr Störche nach Dänemark kommen.
  • Die einsamen Störche in Südjütland waren letzte Nacht nicht in den Nestern, kennen aber jetzt den Standort der Nester, wenn sie einen Partner auf dem Feld und auf der Wiese treffen. Es ist noch früh in der Saison, daher gibt es in Dänemark immer noch gute Chancen für neue Storchenpaare. Schönen Karfreitag!

Begleiten Sie hier 24 Stunden täglich das Storchenleben aus Smedagers TV-Storchennest:

https://www.tvsyd.dk/storkereden

Quelle: TV SYD – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 02.04.2021

Foto: TV SYD