(Silkeborg) – Die Freunde des Mannes haben Alarm geschlagen, als er zwei Stunden weg war. Am Samstagmorgen schlug eine Gruppe junger Männer Alarm, und die Midtjysk Brand & Redning musste von Hattenæs in Silkeborg am De Små Fisk anrücken.

Hier war ein junger Mann gegen sieben Uhr in einem Schlauchboot aus auf den See gefahren, und als er nach zwei Stunden nicht zurückgekehrt war, machten sich seine Freunde Sorgen. Als die Midtjysk Brand & Redning am De Små Fisk ankamen, begannen die Retter sofort, das Wasser zu abzusuchen.

„Plötzlich erhält die Gruppe telefonischen Kontakt zu demjenigen, der hinausgefahren war. Er war in Virklund südlich von Silkeborg an Land gegangen“, sagt Allan Riisberg, Einsatzleiter bei Midtjysk Brand & Redning.

Der Einsatzleiter sagte, der junge Mann sei mit dem Taxi zurück zum Lager gefahren. Aus der Gruppe der Männer, alle etwa Mitte 20 Jahre alt, stammt keiner aus der Gegend. Der junge Mann, der hinausgefahren war, erklärte dem Einsatzleiter daher, dass er nicht wusste, wo er war, als er auf dem See hinausfuhr.

Die Gruppe junger Männer hatte die Nacht in Behelfsunterkünften am See De Små Fisk bei Silkeborg verbracht. Foto: Mathias Øgendal / presse-fotos.dk

Quelle: TV2 MIDTJYLLAND – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 03.04.2021

Fotos: TV2 MIDTJYLLAND / presse-fotos.dk