(Quickborn) – Am Mittwoch, dem 01.04.2021, bemerkten gegen 19.15 Uhr Passanten in der Ellerauer Straße in Quickborn auf dem Seitenstreifen einen leblosen Mann neben seiner geöffneten Autotür liegen. Offensichtlich war dieser zuvor mit seinem Pkw Seat unterwegs gewesen und hatte seine körperliche Beeinträchtigung bemerkt.

Die insgesamt fünf Ersthelfer, ein 28 und 30 Jahre altes Ehepaar aus Quickborn, ein 22 und 26 Jahre altes Paar aus Henstedt-Ulzburg und ein 68jähriger Mann aus Quickborn, verständigten den Rettungsdienst und nahmen bis zum Eintreffen des Notarztes wechselweise die lebensrettenden Sofortmaßnahmen bei dem 57-jährigen Mann aus Quickborn vor.

Polizei und Rettungsdienst lobten im Anschluss an den Einsatz die erfolgreichen und umsichtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen der aufmerksamen Passanten. Zum derzeitigen Gesundheitszustand des Geretteten liegen der Polizei keine Informationen vor.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 06.04.2021 um 11:00 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 06.04.2021

Foto: Archivbild