(Brande-Hörnerkirchen) – In Brande-Hörnerkirchen haben Unbekannte die Radmuttern von einem Schulbus gelöst. Der weiße Kleinbus der Marke Daimler Benz, Typ Transfer 45, war unter einem Carport auf dem Gelände der Grundschule in der Straße Schulweg 3 in Brande-Hörnerkirchen im Krs. Pinneberg abgestellt.

Als das Fahrzeug am 06.04.2021 wieder benutzt werden sollte, wurde die Tat bemerkt. Vermutlich haben der/die Täter in der ersten Woche der Osterferien die Radmuttern aller vier Reifen gelöst, da das Fahrzeug in dieser Zeit nicht genutzt wurde.

Zu einem Schadensereignis kam es nicht.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr (§ 315 b StGB) aufgenommen und fragt nun, wer in dem tatrelevanten Zeitraum verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dieser Tat gemacht hat.

Zeugen werden gebeten, ihre Wahrnehmungen der Polizei Brande-Hörnerkirchen unter der Telefonnummer 04127 / 9562 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 08.04.2021 um 12:37 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.04.2021

Foto: Archivbild