(Svendborg) – Wenn die fynske Rottefælderevy (Fünenrattenfalle-Revue) im Juni Premiere hat, wird sie einen ganz besonderen Schwerpunkt haben. Neue Corona-tzmaßmahmen müssen die Sicherheit der Gäste gewährleisten.

Wenn die diesjährige Rottefælderevy auf die Bühnenbretter tritt, wird nicht alles so sein, wie es früher war. Die Revue wechselt von der traditionellen Spielstätte vom Caroline Amalie Vej in Svendborg zum Svendborg Theater. Dieses geschieht, um mehr Platz zu schaffen und die Sicherheit der Gäste in der Pandemiezeit der Corona zu erhöhen.

Der größere Raum sollte dazu beitragen, die Revue für die Zuschauer coronasicherer zu machen.

„Das einzige, was ansteckend ist, ist das Lachen, sagt Revue-Regisseurin Pia Ullehus in einer Pressemitteilung und fährt fort: „Es wird viel Platz zwischen den Menschen geben. Wenn Sie also jemals eine Schwiegermutter eingeladen haben, sollte es Sie es dieses Jahr daran erinnern.“

Obwohl viele Dinge in diesem Jahr anders sind, gibt es immer noch Dinge, die gleich bleiben. Traditionell wird ein Revue-Teller serviert, der dieses Jahr vom lokalen Küchenchef Jakob Hirsch hergerichtet wird. Pia Ullehus versichert auch, dass die Revue wie immer mit allem ausgestattet wird, was die Rattenfalle gemütlich macht.

Die Rottefælden (Rattenfalle) 2021 wird in der Zeit vom 3. Juni bis 14. August 2021 gespielt.

Quelle: TV2 FYN – übersetzt und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.04.2021

Foto: TV2 FYN