(Heide) – In der Nacht zum Freitag waren drei jugendliche Randalierer in Heide unterwegs. Dank der Aufmerksamkeit eines Geschädigten gelang es der Polizei, das Trio aufzugreifen. Es richtete einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro an.

Gegen 04:45 Uhr alarmierten die Bewohner eines Hauses in der Husumer Straße die Polizei, nachdem drei Jugendliche in den Putz des Gebäudes ein Loch geschlagen hatten. Die Täter flüchteten in Richtung Marktplatz und brachen unterwegs von einem Mercedes den Stern ab.

Der geschädigte Hausbewohner nahm mit seinem Auto die Verfolgung der Randalierer auf und behielt die drei Heider bis zum Erscheinen der Polizei im Blick. Beamte stellten die Beschuldigten schließlich auf dem Marktplatz und brachten sie zwecks der Personalienfeststellung auf das Heider Polizeirevier. Zuvor entsorgte einer der Jugendlichen eine Tüte in einem Mülleimer – wie sich später herausstellte, enthielt sie den entwendeten Mercedes-Stern.

Die jungen Leute müssen sich nun wegen der Sachbeschädigungen und wegen des Diebstahls verantworten. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entließen die Einsatzkräfte sie in die Obhut ihrer Eltern.

Am Freitagvormittag erstatteten weitere Personen Anzeigen wegen Sachbeschädigungen an ihren Autos. Die Fahrzeuge parkten in der Nacht zum Freitag im Nahbereich der Husumer Straße. Inwieweit die Jungen im Alter von 15 und 16 Jahren für die Zerstörungen an den Autos verantwortlich sind, bleibt zu klären.

Die Gesamtschäden dürften sich nach erster Schätzung auf etwa 3.000 Euro belaufen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 12.04.2021 um 12:17 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 12.04.2021

Foto: Archivbild