(Wedel) – Bereits am Donnerstag, dem 01.04.2021, stellten Beamte des Polizeireviers Wedel eine größere Ansammlung an Behältnissen mit Altöl und Farblacken auf einem Parkplatz im Gnäterkuhlenweg fest.

Es handelt sich hierbei um 25 Behältnisse mit umweltschädlichen Stoffen wie Öle, Lacke und Farben.

Der Ermittlungsdienst Umwelt und Verkehr des Polizei- und Autobahnreviers Elmshorn hat die strafrechtlichen Ermittlungen aufgenommen und ermittelt wegen des Verdachts des Umgangs mit unerlaubtem Abfall.

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die unmittelbar vor Feststellung der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Hinweise sind an die Polizei unter der Rufnummer 04121- 4092-0 zu richten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 13.04.2021 um 10:18 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 13.04.2021

Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg