(Hafen Greifswald-Eldena) – Am 15.04.2021 gegen 05:45 Uhr meldete ein Hinweisgeber, dass der ehemalige Fischkutter „Johanna“ mit Schlagseite an seinem Liegeplatz auf dem Ryck in Greifswald Eldena auf Grund liegt.

Die Ursache für die vollständige Flutung des 24 m langen Kutters ist momentan unbekannt. Nach jetzigem Kenntnisstand sind bei dem Ereignis keine Personen verletzt worden. Da aus dem Schiff geringe Mengen einer ölhaltigen Substanz ins Gewässer gelangten, wurde ein Ölschlengel ausgebracht.

Ein Tauchereinsatz zur Absuche des Schiffsbodens und der Außenhaut ist für heute, den 15.04.2021, gegen Mittag geplant. Es wurden Maßnahmen zum Aufrichten und Stabilisieren des Kutters eingeleitet.

Quelle: Pressemitteilung des Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern vom 15.04.2021 um 11:56 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 15.04.2021

Foto: Archivbild