(Sassnitz / Rønne) – Aufgrund der zunehmenden Infektion in Deutschland wird die Fähre „Hammershus“ voraussichtlich erst Ende Mai von und nach Sassnitz fahren. Es dauert also mindestens noch einen Monat, bis deutsche Touristen wieder direkt nach Bornholm reisen können.

Die Reederei Molslinjen hat beschlossen, die Wiedereröffnung der Strecke zwischen Rønne und Sassnitz zu verschieben. Dieses erklärt der PR- und Kommunikationsmanager des Unternehmens, Jesper Maack. „Wir und unsere Partner auf Bornholm müssen erkennen, dass Deutschland leider ein anderer Ort als Dänemark ist, wo derzeit an einem Plan zur Wiederöffnung des Landes gearbeitet wird und zunehmend Lockdown-Lockerungen in Kraft treten.

Deutschland hat dagegen derzeit mit zunehmenden Infektionen, starkem Druck auf die Gesundheitsversorgung und neuen Beschränkungen für Versammlungen und Ausgangssperren zu kämpfen. Mit anderen Worten, wir sehen nicht, dass Dänen momentan die Möglichkeit erhalten, nach Deutschland zu reisen – und was noch wichtiger ist, wir können nicht sehen, dass die Deutschen die Möglichkeit haben, jetzt nach Dänemark zu kommen.

Die nächste geplante Reise von und nach Deutschland ist jetzt für Donnerstag, den 20. Mai, vorgesehen, vorausgesetzt die weitere Entwicklung der Coronainfektionen in Deutschland lassen es zu..

Quelle: TV2/Bornholm – übersetzt und bearbeitet von

Günter Schwarz – 16.04.2021

Foto: TV2/Bornholm