(Rendsburg / A 7) – Am gestrigen 16.04.2021 gegen 11.15 Uhr kam es auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen dem Autobahnkreuz Rendsburg und der Anschlussstelle Warder zu einem Verkehrsunfall.

Ein 43-jähriger Audi Fahrer war mit ca. 180 km/h auf dem linken Fahrstreifen Richtung Hamburg unterwegs, als er den PKW Ford eines 44 jährigen Fahrers auf dem linken Fahrstreifen übersah. Der Audi Fahrer versuchte noch zu bremsen, es kam jedoch zum Zusammenstoß zwischen den beiden PKW.

Die Autobahn musste für ca. 20 Minuten voll gesperrt werden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeiautobahnreviers Neumünster Atemalkohol bei dem Audi Fahrer fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,1 Promille.

Dem Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, weiterhin war der PKW Audi nicht versichert.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 17.04.2021 um 08:08 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 17.04.2021

Foto: Archivbild